Header

Montag, 10. September 2018

Mahnkopf: „Unser Kurort Hahnenklee. SPD will diesen besonderen Standort Goslars weiter stärken.“


Ein klarer Trumpf für die Kaiserstadt Goslar ist für Bürgermeister Mahnkopf (SPD) der Kurort Hahnenklee. „Den Wert dieses Kleinodes gilt es immer wieder auszuspielen“. Und der Fraktionsvize der SPD Goslar scheut nicht vor einem großen Vergleich: „Hahnenklee ist für Goslar, was der Timmendorfer Strand für Lübeck: Den Markenkern unseres Kurorts verorte ich bei Erholung in der Natur, Kultur und mit einer großen Portion des aktiven Bocksberg. So kompakt gibt es das sonst nirgends in Goslar. Die eigentliche Herausforderung besteht darin, diesen Dreiklang zeitgemäß und attraktiv weiterzuentwickeln“. Als ersten praktikablen Schritt möchte Mahnkopf die Marke Paul-Lincke stärken sowie in Zukunft besondere Anstrengungen unternehmen, um Bands oder Tribute-Künstler rund um die Preisträger des Lincke-Rings für eine Konzertreihe in Hahnenklee zu gewinnen. Doch Mahnkopf denkt noch weiter: Er verknüpft seine Ideen mit den Kranicher Teichen. „Hier kann ich mir eine ganze Konzertreihe vorstellen, z.B. unter dem Namen „Paul-Lincke-Konzerte“. Wenn es dann noch zu einer Installation einer Seebühne käme, wäre die Ergänzung nahezu perfekt.

„Für Goslar und damit auch in Hinblick auf das zukünftige Pfalzquartier mit einer hoffentlich guten Infrastruktur, wären Konzerte des ein oder anderen Preisträgers wünschenswert. Dazu wird allerdings ein engagiertes Konzertmanagement benötigt, was mit der GMG und der Verwaltung geklärt werden muss“ schlägt Mahnkopf vor. Das wäre ein kleiner, aber feiner Unterschied zu dem erfolglosen CDU Antrag, der die potentielle Lincke-Preisträger zwingen wollte, ein Live-Konzert geben zu müssen. „Mit solcher Bevormundung läuft Kunst und Kultur aber nicht“, so die Einschätzung des Bürgermeisters Martin Mahnkopf, der zugleich auch in der Jury-Sitzung des Paul-Lincke-Ringes sitzt. Die Preisverleihung des Paul-Lincke-Rings ist für Hahnenklee und damit für die Stadt Goslar eine der wichtigen kulturellen Veranstaltungen. Ein sensibles Pflänzchen, das gut gepflegt sein will. Der jährliche Rhythmus der Preisverleihung seit 2016 ist eine gute Maßnahme zu gesundem Wachstum, was es nun zu unterstützen gilt.

Ende August hat die SPD Goslar einen ausführlich begründeten Antrag eingebracht. „Ein Chancenpapier. Für Hahnenklee. Und damit für Gesamt-Goslar.

 Gut leben in Goslar. SPD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.