Header

Freitag, 6. Oktober 2017

Renate Lucksch (SPD): Kindertagesstättenbedarf im neuen Bereich Fliegerhorst umgehend prüfen

Die SPD-Bürgermeisterin Renate Lucksch beweist wieder einmal Zukunftsblick. Sie fordert aktuell die Verwaltung der Stadt Goslar auf, im Rahmen der Kindertagesstättenbedarfsplanung, die Notwendigkeit der Ansiedlung einer weiteren Kindertagesstätte für den neuen „Stadtteil
Fliegerhorst“ zu prüfen. Mit Ausweisung von Neubauflächen im Bereich der Planungsgebiete Fliegerhorst-Mitte und Fliegerhorst-Ost ist damit zu rechnen, dass sich dort vermehrt junge Familien mit Kindern oder junge Paare, die eine Familie gründen wollen, ansiedeln werden. "Nach 20 Jahren könnte Goslar endlich wieder aus eigener Kraft wachsen. Darauf müssen wir uns rechtzeitig vorbereiten. Mit Blick auf den Kindergartensituationsbericht, ist eine Ausweisung von neuen Plätzen  unerlässlich". Martin Mahnkopf, Fraktionsvize stimmt ihr zu: "Die Auslastung der bisher geschaffenen Kita-Plätze in Krippe, Kindergarten und Hort liegt teilweise heute schon bei 100%. Insbesondere im Bereich der Krippenplätze übersteigt die Nachfrage bereits heute deutlich das Angebot und es gibt lange Wartelisten. Da muss vorgeplant werden".

 Gut leben in Goslar. SPD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.