Header

Samstag, 29. April 2017

SPD-Anträge Hundekot

Mit einstimmigen Votum wurden die SPD Anträge im Bau- und Umweltausschuss mit leichten Änderungen beschlossen. Der Antrag "Reinigungsmaßnahmen Hundekot" wurde kontrovers diskutiert. Innerhalb der Kernstadt und allen Ortsteilen wird lt. Verwaltung verstärkt auf öffentlichen Plätzen und Wegen mit dem "City-Cleaner" gereinigt. Hierbei haben die Wege zu Schulen und Kindergärten hohe Priorität. Die Verwaltung überprüft aufgrund des SPD Antrages nun die Installierung von mehr Hundekotbeutelspender und die Aufstellung weiterer Mülleimer. Alle Ausschussmitglieder stimmten für einen dreimonatlichen Überprüfungseinsatz eines externen Sicherheitsdienstes, besonders für die Straßenreinigungssatzung und Sondernutzungssatzung. Karen Haase machte noch mal deutlich, dass zwar durch die „Hundefähnchen“ des Oberbürgermeisters auf die Problematik aufmerksam gemacht wurde, jedoch "Öffenlichkeitsarbeit" kein tatsächliches Handeln ersetzt. Die SPD wird sich die erlebte Praxis nach diesen Beschlüssen weiter genau angucken und gegebenfalls erneut iniativ werden. 

Gut leben in Goslar. SPD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.