Header

Dienstag, 3. Januar 2017

Urte Schwerdtner, Martin Mahnkopf (SPD-Fraktion Goslar): Modernes Kulturmarketing für Goslar. Jetzt neu orientieren!



In ihrem Haushaltsbegleitantrag  spricht die SPD Fraktion zum Thema Kulturmarketing Klartext: Vieles läuft in Sachen Kulturvermarktung in Goslar zzt. nebeneinander her. "Wir brauchen dringend eine kreative und tatkräftige Lenkungsgruppe". In Anbetracht der bedeutenden Baumaßnahmen, wie die des Rathauses mit dem Welterbe-Infozentrum, des Kaiserpfalzquartiers, der musealen Einrichtungen und der Weiterentwicklung des Rammelsbergs, ist ein umgehender Start für ein weiterentwickeltes, integratives  Kulturmarketingkonzept notwendig. Bei Fertigstellung der genannten Baumaßnahmen muss Goslar sofort in die Vermarktung gehen können. Das stärkt nicht nur den Wirtschaftszweig „Tourismus“. Es ist auch die Grundlage dafür, dass die getätigten Investitionen sich schneller amortisieren.  Kurzfristig ist eine optimierte digitale Werbung anzustreben, beispielsweise mit einer Kultur/Goslar-App (ggf. in Erweiterung der Natur-App der GMG) und ein dringend notwendiger Relaunch/ eine Erweiterung rsp. Modernisierung der Homepage. Hier gilt es schnellstens Informationen und Werbung zusammenzubringen. Um sich nicht im Gestrüpp der „Erbhöfe“ zu verheddern, schlagen wir vor, die Hilfe eines externen Beratungsunternehmens zu nutzen. 


Gut leben in Goslar. SPD.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.