Header

Freitag, 11. Dezember 2015

Saipa: Schünemann agiert lächerlich und bleibt unglaubwürdig

Der Goslarer Landtagsabgeordnete Dr. Alexander Saipa übt scharfe Kritik an dem Verhalten des abgewählten Ex-Innenministers Schünemann. "Herr Schünemann läuft neuerdings als selbsternannter Integrationskenner durch die Lande. Es müsste ihm doch selber auffallen, wie lächerlich das ist. Schünemann stand in seiner Amtszeit als Innenminister immer wieder in der Kritik wegen inhumaner Abschiebungen", erklärt Saipa. 

"Nach mehreren gescheiterten Anläufen einen Posten auf kommunaler Ebene zu bekommen, will der Landtagsnachrücker Schünemann sich ein neues Image geben. Das ist allerdings ein Schlag ins Gesicht all derer, die in seiner Amtszeit für Integration, Teilhabe und Humanität im Umgang mit Asylbewerbern gekämpft hatten", kritisiert Saipa deutlich das Auftreten von Schünemann. 

"Landrat Thomas Brych hat das richtige Signal gesetzt mit dem geplanten Integrationszentrum, dieses wird so von der Kreispolitik unterstützt", erklärt Saipa weiter.

Saipa erklärt abschließend: "Natürlich können die Herren Junk und Schünemann sich aktiv beteiligen und auch Ideen einbringen. Ob die beiden das abseits der Berichterstattung und ohne großes "Medientamtam" aber auch tatsächlich machen würden im Sinne einer guten Zusammenarbeit mit dem zuständigen Landkreis, daran zweifele ich sehr."

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.