Header

Dienstag, 10. November 2015

SPD GOSLAR trauert um Helmut Schmidt


Die SPD trauert um Helmut Schmidt. Wir alle verneigen uns vor der historischen Lebensleistung des großen sozialdemokratischen Staatsmannes, der unsere Partei und unser Land über Jahrzehnte geprägt hat.

Der Altbundeskanzler gehört für mich zum Urgrund der modernen Sozialdemokratie nach 1945. Er motiviert uns, seine Partei, zum aktiven politischen Gestalten, wenn er in einer seiner eindrucksvollen Reden bekennt: „Für uns heißt das dann auch, ständige Arbeit am Staat; heißt Bemühung um den Staat; heißt ständige Absage an dogmatische Erstarrung und Einengung“. 

Wir erinnern uns an seine natürliche Autorität, seine große Erfahrung, seine Weltgewandtheit, seine manchmal beißende, manchmal  charmante  Rhetorik. Und wir erinnern uns an seine überragende Glaubwürdigkeit. 
Helmut Schmidt war ein erfolgreicher Krisenlenker. Beispielhaft  sein Wirken während der Sturmflut von 1962 in Hamburg.
Wie kaum ein anderer Staatsmann nahm er sich selber unerbittlich in die Pflicht, gerade wenn es darum ging, Verantwortung und Führung in  schwierigen Situationen zu zeigen. Er steht für die Bürde und zugleich Würde der höchsten Ämter, die unsere Demokratie zu vergeben hat: Er lenkte Deutschland  in Zeiten, in denen wirtschaftliche Krisen und sicherheitspolitische Herausforderungen sein strategisches Denken und konsequentes Handeln erforderten. Er stellte sich öffentlich der Tragik des Entscheiders, als die RAF mit der Ermordung des Arbeitgeber-Präsidenten Hanns Martin Schleyer drohte.  Noch lange haben ihn diese Schicksalstage erkennbar bewegt.
Helmut Schmidt stand unerschrocken für seine erarbeiteten Positionen ein, z.B. auch, als er den Nato-Doppelbeschluss durchsetzte; er stellte seine Grundüberzeugungen über den Machterhalt.
Helmut Schmidt  war auch Vollblutpolitiker, der wusste, wie man sich beim Ringen um demokratische Mehrheiten durchsetzen konnte. Er tat dies jedoch immer reflektiert, auf der Basis der sozialdemokratischen Selbstverständnisse von Demokratie, Sozialstaat und Verfassungstreue.
Helmut Schmidt  konnte der Kraft seiner Argumentation vertrauen. So überzeugte er über Parteigrenzen hinweg. 
Sein großartiger Intellekt gepaart mit Verantwortungsbewusstsein und unbeirrbarer Gradlinigkeit in Krisen machen deutlich: Helmut Schmidt war ein großer Kanzler in der Geschichte der Bundesrepublik. Er gab den Menschen Orientierung. Und die Bürger haben Helmut Schmidt vertraut.
Helmut Schmidt wird meiner Partei und unserem Land sehr fehlen.

Jens Kloppenburg, im Namen der SPD Goslar.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.