Header

Samstag, 29. August 2015

SPD Goslar: Aufruf zum demokratischen Bekenntnis am 29.8., 13 Uhr



Der Vorsitzendes des SPD OV Goslar, Jens Kloppenburg, stellt klar: 
Als Demokraten sagen wir NEIN zu Rassismus. Wir sagen NEIN zu Hass. 
Als Demokraten sagen wir JA zu Vielfalt und Toleranz. 
Alles andere führt in Unmenschlichkeit, Not und Elend. 

·        Wir haben eine historische Verantwortung: Nie wieder Willkürstaat, der gleichermaßen Frauen, Kinder, Männer und Greise  missbraucht, misshandelt und tötet. Wir haben in unserer Geschichte in den Schlund der Hölle geschaut… Krieg, Vernichtung, Vertreibung, über 50 Millionen Menschen und Europa in Schutt und Asche sind die BIlanz von Rassismus und Hass.
·        Wir haben humanitäre, christliche Verantwortung: Der  Anspruch ist, den „unveräußerlichen Menschenrechten“ ohne Einschränkung von Ort und Zeit immer die notwendige Anerkennung zu verschaffen. Wir müssen gesellschaftliche Strukturen fördern, die gewährleisten, danach zu handeln und zu leben. Wer die ethischen Grundlagen dazu zerstört oder angreift, erschüttert den kooperativen, rücksichtsvollen, friedvollen und kultivierten Umgang in der Bürgerschaft.  Aus christlicher/ humanitärer  Sicht ist dies ohnehin zentral: Nächstenliebe, Barmherzigkeit und Mitgefühl sind Ausgangspunkt allen guten Miteinanders.
·        Wir haben rechtsstaatliche Verantwortung: Das Asylrecht ist im Grundgesetz verankert. Diese Normsetzung ist ein zentraler Kern der staatlichen und gesellschaftlichen "Verabredung". Recht muss Recht bleiben, auch und gerade in schwierigen Zeiten. Grundrechte dürfen niemals und von keinem relativiert werden.
·        Wir haben demokratische Verantwortung: Teilhabe an gesellschaftlichen Entwicklungen ist die Königsdisziplin unseres Zusammenlebens. Dazu gehört auch die Toleranz gegenüber anderen Meinungen. Gewalt und angsteinflößende Verhaltensweisen verhindern den freien Meinungsstreit und widersprechen dem Grundsatz der demokratischen Teilhabe.                       
     Wir haben gesellschaftliche Verantwortung: Grundlage unserer Gesellschaft ist die Ächtung von Diskriminierung und das Bekenntnis der Gleichberechtigung von jedermann. Kein Mensch darf vom öffentlichen Leben abgekoppelt oder gar ausgeschlossen werden. Diese Zusage jedermann. Egal welcher Religion er angehört, welche Hautfarbe er hat, welchen Geschlechts er ist. 
 
Deshalb sagen wir NEIN zu Rassismus. Deshalb sagen wir NEIN zu Hass. Deshalb sagen wir NEIN zur Relativierung von Grundrechten. 

Deshalb sagen wir JA zu Rechtsstaat, Sozialstaat und Demokratie. Deshalb sagen wir als Demokraten JA zu den „unveräußerlichen Menschenrechten“.  

Deshalb sagen wir Demokraten in Goslar, in unserer Heimatstadt. Dieses Goslar soll weiterhin die Stadt der Toleranz, Weltoffenheit und Mitmenschlichkeit sein. Dafür stehen wir jederzeit ein.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.