Header

Montag, 1. Juni 2015

SPD Vienenburg: Familienoffensive

„Wir bewegen Familie“. Die SPD Vienenburg hatte am Sonntag eingeladen, um mit Eltern direkt deren Vorstellungen zu diskutieren, wie die Harlystadt sich beim Megathema Generationengerechtigkeit wieder ein Stück weiterentwickeln kann. Und der Zuspruch war groß: Fast 120 interessierte Bürgerinnen und Bürger waren gekommen. Sehr kenntnisreich wurden Vorstellungen zur Verbesserung und Pflege von Spielplätzen, öffentliche Toiletten und Fußballtore am See, Tempo 30 und Zebrastreifen oder Busverbindungen ausgetauscht. An der Moderationswand standen letztendlich viele Familienwünsche, die jetzt in die politische Arbeit der SPD einfließen werden. „Das am stärksten angesprochene Thema war das fehlende Familienticket des Vienenburger Freibads in der bereits gestarteten Saison. Viele Familien kamen nur aus diesem Grund, um uns die Anforderung persönlich mitzuteilen“, so Martin Mahnkopf, Ortsvorsteher und Ratsherr aus Vienenburg. Das Familienticket soll nun schnellstmöglich durch einen SPD-Antrag auf die Tagesordnung des Rates gebracht werden. Wichtig ist dabei der zeitliche Aspekt, damit Familien das Freibad noch vor den Sommerferien zu angemessenen Preisen nutzen können. Aufgrund einer Diskussion der Gäste über den schönen Vienenburger See, organisierte der Vienenburger Walter Bubenzer eine spontane Spendenaktion für die Anschaffung von Rosen für das Rosarium. „Eine toll angenommene Veranstaltung mit sehr bemerkenswerten Ergebnissen", so die SPD-Fraktionsvorsitzende Urte Schwerdtner, die die gesammelten Gedanken unmittelbar in ihre Ratsarbeit einfliessen lassen will. „Durch den sehr guten Zuspruch wird im nächsten Jahr auf jeden Fall die Familienveranstaltung wiederholt“, meint auch der begeisterte SPD-Chef aus Vienenburg Dr. Edwin Kapaun. Zum Abschluss dann konkret: "Mit der Pflanzaktion werden wir nicht lange warten: Am Mittwoch, den 3.6, treffen wir uns um 11 Uhr am Rosarium. Das erledigen wir sofort".

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.