Header

Mittwoch, 19. November 2014

Tonne: Auch CDU erkennt endlich – Nichts Neues in Paschedag-Akten

Bereits einen Tag nach Überstellung von weiteren 3600 Seiten aus Akten in der Angelegenheit des ehemaligen Staatssekretärs Udo Paschedag muss die CDU einräumen, dass es nichts Neues zur Sache in den Dokumenten gibt: „Wenn CDU-Obmann Jens Nacke nun beklagt, ihn interessiere der Umgangston in E-Mails zwischen Bediensteten der Landesregierung nicht, dann kommt er der Einschätzung der SPD in der Sache sehr nahe. Es gibt auf diesen weiteren 3600 Seiten und allen noch folgenden nichts Neues.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.