Header

Freitag, 14. November 2014

Schwarz: Wohlfahrtsverbände werden erstmalig langfristig abgesichert - Niedersächsisches Wohlfahrtsgesetz bundesweit einmalig

Zur Beratung des neuen Gesetzes zur Neuordnung der Vorschriften über die Förderung der Freien Wohlfahrtspflege erklärt der sozialpolitische Sprecher und stellvertretende Vorsitzende der SPD-Landtagsfraktion, Uwe Schwarz: „Mit dem Wohlfahrtsgesetz sichert das Land Niedersachsen erstmalig die unverzichtbare Arbeit der Wohlfahrtsverbände langfristig ab und nimmt damit bundesweit eine Vorreiterrolle ein.“

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Vielen Dank. Ihr Kommentar wird eingereicht und wird veröffentlicht, sobald er überprüft wurde.